Überspannungsschutz

Der Überspannungsschutz (Feinschutz) wird direkt in den jeweiligen Stromkreis der Leuchtmittel eingebaut.

Überspannungen können entstehen durch:

  • Blitzschläge, die zwar vom im Etagenverteiler montierten Mittelschutz begrenzt, aber nicht vollständig abgefangen werden
  • Schaltvorgänge im Haus:
    durch Abschalten von Motoren können Schaltüberspannungen von mehreren Tausend Volt entstehen; außerdem auch beim Schalten von Leuchtstoffröhren mit konventionellem Vorschaltgerät
  • induktive oder kapazitive Einkopplung anderer elektrischer Systeme

Wann ist der Überspannungsschutz einzubauen?

  • falls an den Stromkreis andere Leuchtmittel wie z.Bsp. Leuchtstoffröhren angeschlossen sind
  • generell dann, wenn an den Stromkreis Verbraucher angeschlossen sind, welche Schaltüberspannungen erzeugen können, dazu gehören motorgetriebene Werkzeuge, aber auch Haushaltsgeräte
  • als zusätzlicher Schutz zum im Etagenverteiler montierten Mittelschutz bei direktem oder indirektem Blitzschlag
Überspannungsschutz

Funktionsweise

Treten Spannungen größer 255 V auf, werden diese durch einen eingebauten VDR kurzgeschlossen. Der VDR kann eine gewisse Energiemenge absorbieren. Bei kurzzeitigen Spannungsspitzen im ms-Bereich werden diese abgeleitet, und der Überspannungsschutz ist danach wieder einsatzbereit. Liegt eine dauernde Überspannung an, löst zusätzlich die Thermosicherung aus und das angeschlossene Leuchtmittel wird vom Netz getrennt. Der Überspannungsschutz muss dann ausgetauscht werden.

Löschgliedfunktion

Zusätzlich hat der IsoLED Überspannungsschutz eine Löschgliedfunktion. Als Löschglied bezeichnet man eine elektrische Schaltung, die störende Hochfrequenzen oder Spannungsspitzen neutralisieren soll, die meist beim Schalten induktiver Lasten auftreten, wenn der Stromfluss abrupt unterbrochen wird.

Verwendung eines Löschglieds

Löschglieder werden an Schaltungen eingesetzt, wenn diese induktive Lasten zu schalten haben. Beim Prellen und Öffnen der Kontakte in einem Stromkreis, der Induktivitäten enthält, entstehen ohne Kondensator steile Spannungsspitzen, weil die Änderungsgeschwindigkeit des Stroms groß ist. Diese Spannungsspitzen werden durch ein Löschglied abgefangen und gedämpft, weil die Stromänderungsgeschwindigkeit verkleinert wird.

Eine weitere Aufgabe von Löschgliedern ist die Begrenzung der Spannungsanstiegs-Geschwindigkeit an Halbleitern auf einen für diesen unkritischen Wert.

Anschluss des Überspannungsschutzes

Die Anschlüsse sind mit L, L‘ und N gekennzeichnet:
L … spannungsführender Leiter Zuleitung
L‘ … spannungsführender Leiter Leuchtmittel
N … Neutralleiter

Überspannungsschutz Grafik

Zahlungsarten